Yoga Conference means reunion

Actually, a Yoga Conference is a lot about the kissing and hugging

 

Von Tina von Jakubowski

_Q4A9705
Schon am ersten Tag der Main-Conference wird deutlich, wie sehr es auf der Yoga Konferenz in Köln um Begegnungen geht. „Just stand in in the hall for some time and you will see – a yoga conference is actually about the kissing and hugging“, fasst Keith Borden es zusammen.

Und tatsächlich – sowohl in den Gängen des Pullman Hotels, als auch in den Sälen findet sich der rote Faden der „reunion“. IMG_3561Yogis lachen, üben gemeinsam und sehen sich (wieder) – vereinen tut sie alle: die Leidenschaft zum Yoga. Sei es nun Iyengar Yoga, Anusara Yoga, Ashtanga oder eine andere Interpretation der Praxis. Nikki Costello erklärte in ihrem Workshop „The Kurma Practice“, dass wir uns im „Kali Yuga“ – im Zeitalter des Streites – befinden.
Und Yoga hat das Potenzial in dieser Zeit genau das auszugleichen. Menschen, die sich im Alltag zerrissen fühlen, finden im Yoga wieder Ganzheit. Yogis, die sich über das Jahr auf der ganzen Welt befinden, reisen, arbeiten und leben, treffen sich auf der Konferenz in Köln.

„We all have the same spark on the inside – we are all part of the infinite.“

In Keith Bordens Workshop „Exploring the Infinite“ wurde das gleiche Thema mit anderen Worten zusammengefasst: „We are infinite. We are all part of the infinite. The problem is that we do not always remember that.“ Das gemeinsame Yogaüben ist zum Glück eine wunderbare Gelegenheit sich daran zu erinnern …

Fotos von Hanna Witte

Ticket sichern